SPD: Landesfördermittel für Marienkrankenhaus eine gute und richtige Entscheidung

*SPD: Landesfördermittel für Marienkrankenhaus eine gute und richtige Entscheidung*
**
„Wir begrüßen und freuen uns über die Landesförderung Höhe von 39,7 Millionen Euro für die geplanten Erweiterungsmaßnahmen des St. Marienkrankenhauses im Stadtteil Gartenstadt, so die beiden Ludwigshafener SPD-Landtagsabgeordneten Anke Simon und Heike Scharfenberger.
Die Förderzusage ist nicht nur eine gute Nachricht für die Zukunft des Krankenhauses selbst, sondern auch für die gesundheitliche Versorgung in unserer Stadt und der Region. Scharfenberger und Simon: „Mit der Förderung unterstreicht die Landesregierung einmal mehr, wie wichtig ihr die gesundheitliche Versorgung in Rheinland-Pfalz, auch bei uns in Ludwigshafen ist. Die Bürgerinnen und Bürger können sich im Krankheitsfall auf eine gute medizinische Versorgung verlassen.“
Darüber hinaus sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Kliniken jährlich auch pauschale Fördermittel erhalten. Mit den pauschalen Fördermitteln finanzieren die Krankenhäuser die Wiederbeschaffung von kurzfristigen Anlagegütern und kleine Baumaßnahmen. Dazu gehören unter anderem medizinische Geräte und das Mobiliar für die Krankenhäuser. Für die pauschalen Fördermittel müssen die Kran-kenhäuser keinen gesonderten Antrag stellen, um den Verwaltungsaufwand für die Häuser so gering wie möglich zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.